Der Mönchfelesen zum Sonnenaufgang

Der Mönchfelesen zum Sonnenaufgang

Am vergangenen Wochenende machten wir uns zusammen mit Freunden zum morgendlichen Sonnenaufgang auf den Weg in die Sächsische Schweiz. Da wir nicht viel klettern wollten, ging es zur sehr bequem zu erreichenden Bastei. Das Wetter war schön und ein leichter Nebel lag im Elbtal. Wir hätten uns mehr Nebel gewünscht, doch man muss nehmen was einem geboten wird. :)

(mehr …)

Wie ein Gemälde…

Wie ein Gemälde…

Wie ein Gemälde! Diesen Satz haben wir bei diesem Foto von vielen gehört bzw. gelesen. Denn die ungewöhnliche Lichtstimmung, der Bildaufbau und die malerisch anmutenden Wolken sehen tatsächlich wie ein Gemälde des berühmten Malers Bernardo Bellotto – vielmehr als Canaletto bekannt – aus. Entstanden ist das Foto wie so oft eher durch Zufall. Denn wir saßen eigentlich mit einer Freundin im Schillergarten. Auf dem Heimweg bemerkten wir dann die eindrucksvollen Wolken. Zum Glück haben wir neuerdings immer unsere kleine Olympus OM-D EM-1 dabei. Das Auto war also schnell gewendet und wir fuhren in Richtung Stadt. (mehr …)

Starkes Gewitter am Theaterplatz

Starkes Gewitter am Theaterplatz

Im Verlaufe des gestrigen Tages gab der Deutsche Wetterdienst für den Abend des 22.07 eine Unwetterwarnung vor Extremen Gewittern und Niederschlägen heraus. Um kein Gewitter zu verpassen, packten wir vorsichtshalber unsere Kameras ein als wir uns mit Freunden in der Dresdner Neustadt trafen. Hierbei ging unser Blick immer und immer wieder auf die Wetterkarten. Im Westen Deutschlands bauten sich bereits am frühen Abend einige Unwetterzellen auf. Einige davon trafen gegen 22 Uhr auf die sächsische Landeshauptstadt. Flink saßen wir im Auto und waren auf dem Weg zum Theaterplatz.

Als wir das Auto geparkt hatten, mussten wir uns erst einmal einen trockenen Unterstand suchen. Denn die Sturmfront hatte uns bereits erreicht und ein sehr starker Niederschlag setzte ein. Die Kameras, welche bereits auf Stativen auf ihren Einsatz warteten, waren schnell durch den Wind  und den aufbrausenden Regen nass. Als der Niederschlag dann nachließ, positionierten wir zwei uns an unterschiedlichen Stellen um das Gewitter aus verschiedenen Perspektiven fotografisch festzuhalten.

00323

Die größte Zelle verfehlte Dresden nur knapp und zog in einigen Kilometern Entfernung an uns vorbei. Die meisten Blitze konnten wir daher bei nur wenig Regen und Wind aus sicherer Entfernung bewundern. Viele davon waren aber leider nur als Wolkenblitze zu sehen, welche den Erdboden nicht berühren und oftmals nur als aufleuchten in den Wolken sichtbar sind. Heute gibt es unsere Ausbeute vom Gewitter in der Nacht vom 22 auf den 23 Juli.

00325

00324

Dresden zur Goldenen Stunde

Dresden zur Goldenen Stunde

Heute Morgen klingelte der Wecker mal wieder sehr zeitig. Denn uns erwartete eine weitere Ballonfahrt mit dem Team von Ballon-Sachen.de. Ziel war es, die Dresdner Altstadt zum Sonnenaufgang zu fotografieren. Die Farben die in dieser Zeit auftreten, tragen zu Recht den Namen “Goldene Stunde”. Denn alles , besonders die direkt vom Sonnenlicht angestrahlten Gebäude, erstrahlen in einem sehr warmen goldenen Licht. Der Sandstein der Dresdner Silhouette am Elbufer funkelte in vielen warmen Farbtönen. Heute dauerte die Goldene Stunde laut der App Sun Surveyor von 5:03 Uhr bis 6:23 Uhr. Glücklicher Weise steigen genau zu dieser Zeit in der Regel die Heißluftballons auf. Denn kurz nach Sonnenaufgang sowie vor Sonnenuntergang herrscht der perfekte Wind für eine Ballonfahrt. (mehr …)

Nächtliches Gewitter

Nächtliches Gewitter

Das vergangene Wochenende war wohl eines der heißesten Wochenenden seit langem. Teilweise stieg das Thermometer auf bis zu 39°C. Schon im Verlauf des Sonntags konnte man erahnen, dass es bei einem Temperatursturz in der Nacht zum Montag teils heftige Gewitter geben wird. Während das Thermometer am Tag immer weiter stieg, sollten sich die Temperaturen in der Nacht zum Montag um 10-15 Grad abkühlen. Für den Westen Deutschlands waren demnach teils heftige Unwetter angekündigt, für die es in manchen Regionen sogar eine Tornadowarnung gab. (mehr …)

Mondaufgang im Flussbett

Mondaufgang im Flussbett

Seit vielen Wochen hat es nur vereinzelt mal einen kurzen Regenschauer gegeben, die anhaltenden Niederschläge blieben aber größtenteils aus. Das merkt man auch wenn man auf die Elbe schaut. Denn mit einem Wasserpegel von knapp 69cm, erreichte der Pegel in der vergangenen Woche den historischen Stand von 1904. Damals flossen allerdings noch weniger Wassermengen durch die Elbe. Durch die ausgebaggerte Fahrrinne fließen heute rund 84 Kubikmeter Wasser, damals waren es nur 57 m³. Normal wären aber ca. 330 m³ Wasser pro Sekunde. (mehr …)

Sonnenuntergang am Dampfer

Sonnenuntergang am Dampfer

Heute Abend machten wir uns seit einiger Zeit mal wieder spontan und ohne bestimmte Ziele auf den Weg in die Stadt. Im Gepäck hatten wir unsere neue Anschaffung, die Olympus OM-D EM-1 mit aufgeschraubten Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm 1:2.8 Top Pro Objektiv. Damit wagten wir den Einstieg in die Sparte der spiegellosen Systemkameras. Das Wetter war zwar nicht ganz perfekt, zum testen der Kamera hat es aber allemal gereicht. Wir parkten das Auto unter der Carolabrücke und packten die Kamera aus. Die Wolken hingen immer noch über uns doch am Horizont klarte der Himmel langsam auf. Erst jetzt bemerkten wir, das es mit etwas Glück zu einem beeindruckenden und relativ seltenen Schauspiel kommen könnte. Denn wenn Wolken am Himmel hängen, der Horizont aber klar ist und somit die Sonne sichtbar wird. Dann werden die Wolken vom warmen Licht der untergehenden Sonne von unten angestrahlt. Die Farben bei so einem Himmelsschauspiel sind einfach perfekt. (mehr …)

Ballonshooting zum Vatertag

Ballonshooting zum Vatertag

Am vergangenen Vatertag zog es uns mal wieder in die Lüfte. Während andere den Feiertag mit wandern und grillen verbrachten, hatten wir uns mit Ballon Sachsen zu einem weiteren Ballonshooting verabredet. Auch diesmal sollte die Fahrt wieder über Dresden gehen, zumindest hofften wir das, denn ein Heißluftballon ist bekanntlich sehr vom Wind abhängig. Startplatz war wie auch schon bei den letzten Fahrten das Dresdner Ostragehege. Um die Motivausbeute möglichst hoch zu halten, starteten wir auch an diesem Tag mit zwei Ballons, von denen wir uns quasi gegenseitige fotografieren konnten.

(mehr …)

Anrückende Sturmfront

Anrückende Sturmfront

Seit den frühen Morgenstunden des gestrigen Mittwochs warnte der Wetterbericht vor schweren Unwettern im Osten Deutschlands. Grund war eine aus Nordwesten anrückende Kaltfront welche Dresden am späten Abend erreichen sollte. Da wir auf ein fotogenes Gewitter hofften, beobachteten wir bereits am Nachmittag die Wetterkarten sowie die Realtime Blitzortung von Lightningmap.org. Auf dieser Seite siehst du die Blitzeinschläge der letzten 120 Minuten auf einer ziemlich genauen Karte dargestellt. Mit Hilfe dieser Karte und einem Wetterradar kamen wir gegen 18 Uhr zu dem Entschluss, zur Sicherheit einfach mal an das Dresdner Königsufer zu fahren um ein eventuell anrückendes Gewitter nicht zu verpassen. (mehr …)

Der Große Garten im Abendlicht

Der Große Garten im Abendlicht

Gestern waren wir spontan ein drittes mal mit einem Heißluftballon von Ballon-Sachsen unterwegs. Denn gegen Mittag rief und Jens vom Ballon Team an und fragte, ob einer von uns Lust hätte wieder mitzufahren. Schnell klärten wir den genauen Startpunkt und trafen uns gegen Viertel 6 am Dresdner Königsufer. Der Ballon war zügig aufgeblasen und wenig später hoben wir zusammen mit einigen anderen Passagieren ab. Auch bei dieser Fahrt lernten wir wieder einen netten neuen Piloten des Teams kennen. (mehr …)

Schloss Moritzburg zum Sonnenaufgang

Schloss Moritzburg zum Sonnenaufgang

Am Samstag waren wir zum zweiten mal Passagiere eines Heißluftballones von Ballon-Sachsen. Los ging es bereits gegen 6:30 Uhr, als sich der Ballon langsam in die Lüfte begab. Diesmal trug uns der Wind zusammen mit 5 anderen Heißluftballons über Radebeul bis hin zum Schloss Moritzburg. Die Sonne war seit ca. einer Stunde aufgegangen und tauchte somit alles in wunderbares goldenes Licht. Die Ballons schwebten lautlos knapp über die Dächer Radebeuls und den Baumwipfeln des angrenzenden Waldes.

(mehr …)

Ballonfahrt über Dresden

Ballonfahrt über Dresden

Heute hatten wir die Gelegenheit, mit einem Heißluftballon von Ballon Sachsen den schönen Sonnenaufgang über Dresden zu genießen. Grund für die Fahrt waren einige geplante Fotos für die Agentur GuidePark und deren neue Website zum Thema Dresden. Los ging es bereits um 5 Uhr morgens, als der Wecker uns aus dem Schlaf holte. Draußen war es noch dunkel, doch bereits gegen 6:30 Uhr sollte sich der Heißluftballon in die Lüfte begeben. (mehr …)

Unser Kalender ist da! Jetzt kaufen