578. Striezelmarkt am Abend

10. Dez. 2012 | Blog, Fotoberichte | 10 Kommentare

Lesezeit ca. 3 Minuten

Der Dresdner Striezelmarkt gehört zu einen der ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland, er findet in diesem Jahr bereits zum 578. male statt. Seit dem Jahre 1434 versammeln sich ab dem 1. Advent viele Verkäufer auf dem Dresdner Altmarkt und verkaufen bis Heiligabend typische weihnachtliche Dekorationen, erzgebirigische Volkskunst und vieles mehr. Die leckeren Schlemmereien kommen hier natürlich nicht zu kurz. Schon lange hatten wir vor, den Striezelmarkt von seiner besonderen Seite zu zeigen. Leider sind alle umliegenden Gebäude nicht für “normale” Personen geöffnet.

Die einzige Möglichkeit, den Weihnachtsmarkt von oben zu sehen, bietet die Aussichtsplattform der Kreuzkirche. Diese ist aber gerade in der Weihnachtszeit oftmals sehr überfüllt. Mit Kameraausrüstung wurde uns sogar mal der Zugang verwehrt. Wir brauchten einen besonderen Fotostandpunkt, also machten wir uns in den letzten Tagen Gedanken, von wo man den Striezelmarkt am besten fotografieren kann. Schnell stach uns das Gebäude auf der Südseite des Marktes auf, in diesem befindet sich das nh Hotel. Wir hofften auf etwas Glück und fragten beim Hotel einfach mal freundlich nach, ob es denn möglich sei, von einem der Zimmer den Striezelmarkt zu fotografieren. Bereits nach wenigen Minuten kam eine Antwort und diese war sehr positiv. Dass wirklich nette Team vom Hotel würde es uns ermöglichen, vom Wellnessbereich aus der 7. Etage den Weihnachtsmarkt zu fotografieren, am besten gegen 16 Uhr um eine schöne Abendstimmung vor Ort zu haben. Schnell klärten wir die wichtigsten Dinge und wenige Stunden später waren wir schon vor Ort. Am Wochenende hatte es sehr viel geschneit und so lag trotz den milden Temperaturen von +1°C noch eine Menge Schnee welcher die Stimmung perfekt machte.

Das Foto entstand aus einem Fenster eines Wartungsraumes im Wellnessbereich des Hotels. Da dort etwas wenig Platz war, entschlossen wir uns, ein Panorama aus 4 Hochkantaufnahmen zu machen um soviel wie möglich aufs Bild zu bekommen.

 
  • geographischer Breitengrad des Standpunktes: 51° 2’56.52″N
  • geographischer Längengrad  des Standpunktes: 13°44’17.51″E
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 120 Meter
  • Datum zum Zeitpunkt der Aufnahme: 10.12.2012
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt der Aufnahme: 17:23 Uhr
  • Fotostandpunkt auf Google Maps anzeigen
  • Erreichbarkeit des Fotostandpunktes: Schwer (Sondergenehmigung notwendig)
 
Hast du Interesse an diesem Foto?

  • Bildnummer: 00237 (Bei Fragen bitte stets angeben)
  • Das Foto ist im Shop verfügbar: Direktlink
  • Möchtest du das Foto kommerziell bzw. digital Nutzen? Hier kannst du uns über das Kontaktformular anschreiben.

Vielen Dank für das Interesse an unseren Bildern.

 

Die Verlinkungen der verwendeten Ausrüstungsgegenstände beziehen sich auf Affiliate-Links zu Amazon. Solltest du über einen solchen Link etwas bei Amazon bestellen so bekommen wir eine kleine Provision. Aber du zahlt deswegen keinen Cent mehr.

Eine Menge Zubehör für deinen Fotorucksack findest du bei Amazon – Foto!

10 Kommentare

  1. Hallo,

    gefällt mir sehr gut!

    Der groß geratene Blendenstern vorn ist mir allerdings etwas zu auffällig. (jaja, das doofe Fotogravieh muss ja immer was mackern… 😉 )

    Grüße

    Antworten
  2. Über die Blendensterne vom 16-35er staunen wir auch immer wieder. ^^

    Antworten
  3. “Leider sind alle umliegenden Gebäude nicht für “normale” Personen geöffnet.”

    –> Fragt mal beim Hausmeister vom Café Prag nach. Da haben schon recht viele Fotografen Glück gehabt. (kleines Trinkgeld hilft) Ich kenne mal einen davon. Das Bild unter dem Link ist nicht von meinem Bekannten, aber so ist dann etwa die Perspektive: http://whydyoueatthat.files.wordpress.com/2011/12/striezelmarkt_48-jpg-1243-650×0.jpg

    Antworten
  4. Oh cool Danke für den Hinweis. 🙂

    Antworten
  5. Tolles Bild! Sehr stimmungsvoll. Aber was ich nicht verstehe: In den Exif-Daten steht eine Belichtungszeit von 8 Sekunden, die Menschen auf dem Bild sind aber gut zu sehen und nicht verwischt bzw. verschwunden – die haben doch nicht alle 8 Sekunden lang still gestanden? Wie geht das zusammen?

    Lieben Gruß
    Anette

    Antworten
  6. Wenn es zu viele Menschen sind, dann wirken diese Bereiche dunkel da sie nie durch den helleren Boden überschrieben werden können. Und andere Leute standen tatsächlich diese 8 Sekunden still, haben Glühwein getrunken oder Süßigkeiten genascht. 🙂

    Antworten
  7. Dieses wunderschöne Foto wäre doch ideal für den nächsten DD-Kalender 2014, als Dezember Motiv?!

    Antworten
  8. Ja Holger, das ist bereits vorgemerkt. 🙂

    Antworten
  9. War der Fotostandort das NH-Hotel?

    Antworten
  10. hallo,
    alle fotos gefallen mir sehr.
    ich habe wichtige frage,
    nutzt ihr hdr soft? oder das ist nur lightroom etc. ?
    LG
    Cyprian

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Einkaufswagen