Nebelabend

25. Jan. 2016 | Fotoberichte | 2 Kommentare

Lesezeit ca. 2 Minuten

Der Winter macht eine Pause, denn heute herrschten wärmere Temperaturen als in den vergangenen Tagen. Teilweise kletterte das Thermometer sogar wieder in den zweistelligen Plusbereich. Dies hatte zur Folge, dass der Schnee langsam anfing zu schmelzen. Die milden Temperaturen und der noch immer auf den Elbwiesen liegende Schnee sorgten am Abend dann für eindrucksvolle Nebelschwaden. Das ruhige Wetter hatte zur Folge, dass der Nebel sehr flach über dem Boden lag. Auf dem Heimweg entschieden wir uns daher spontan, das Ganze zu fotografieren.

Leider hatten wir diesmal keine Kamera mit, also düsten wir flink nach Hause und holten unsere Canon. Danach ging es direkt zum Aussichtsturm an der Schwebebahn. Zum Glück war der Turm noch geöffnet, sodass wir gegen 17:10 Uhr die ersten Fotos machten. Um eine Baustelle im rechten Bereich des Fotos zu verdeckten, wählten wir den Bildausschnitt so, das die Nadelbäume den rechten Bereich des Bildes ausfüllten. So sorgten wir direkt für etwas Vordergrund und die hässliche Baustelle war nicht mehr zu sehen. Da die Nebelstimmung sich minütlich änderte, drückten wir einige male auf den Auslöser um dann am heimischen Rechner das besten Foto herauszusuchen. Kurze Zeit später wurde der Turm geschlossen und wir wurden vom Sicherheitsdienst freundlich gebeten nach unten zu gehen. Unsere Auswahl könnt ihr nun hier sehen. 🙂 Um die Stimmung noch weiter zu unterstreichen, bearbeiteten wir das Foto recht kühl.

00356 | Nebelschwaden ziehen an einem milden Winterabend durch die Stadt

Belichtung: 25 Sekunden, ISO 100, Blende: f8.0, Brennweite: 40mm (Bild kaufen)

 

00357

Hier noch ein Panorama (Bild kaufen)

2 Kommentare

  1. Hallo aus Hamburg,
    das sind ja mal wieder tolle Bilder, besonders das Panorama gefällt mir richtig gut. Ich schaue immer wieder gerne vorbei und sehe mir die Fotos an, zumal ich aufgrund der von euch vor 2 Jahren mitgeteilten Fototipps viele Standorte kenne und immer wieder an meine Aufenthalte in eurer schönen Stadt erinnert werde. Macht weiter so!
    Gruß Claus H.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Warenkorb