Bei unseren Fotos berufen wir uns immer wieder auf die Panoramafreiheit, dank ihr ist die Fotografie heute so unbeschwert möglich und der Fotograf hat viele Freiheiten. Doch diese Freiheit der Fotografie scheint bedroht zu sein. Denn wenn es nach einigen Politikern im EU Parlament geht, soll es schwerwiegende Änderungen in den betreffenden Gesetzestexten zur Panoramafreiheit geben. Dies würde bedeuten, das man vorher umfangreiche Genehmigungen einholen müsste. Doch um was handelt es sich bei der Panoramafreiheit?

Die Panoramafreiheit besagt, das urheberrechtlich geschützte Werke, wie zum Beispiel Gebäude, Sehenswürdigkeiten, Kunst am Bau oder Kunst im öffentlichen Raum, die von öffentlichen Verkehrswegen aus zu sehen sind, bildlich wiederzugeben, ohne dass hierfür der Urheber des Werkes um Erlaubnis ersucht werden muss.

Quelle: Wikipedia

Das Recht, öffentliche Gebäude oder Kunst von öffentlichen Boden aus zu fotografieren und die Aufnahmen anschließend beispielsweise im Internet zu veröffentlichen, scheint also in Gefahr zu sein.

Das Europaparlament vertritt die Auffassung, dass die gewerbliche Nutzung von Fotografien, Videomaterial oder anderen Abbildungen von Werken, die dauerhaft an physischen öffentlichen Orten platziert sind, immer an die vorherige Einwilligung der Urheber oder sonstigen Bevollmächtigten geknüpft sein sollte.

Bedeutet, das jeder Fotograf, bevor er die Bilder kommerziell nutzt, nach einer Genehmigung bei dem zuständigen Künstler oder Architekten fragen müsste. Und das für jedes wohl möglich urheberrechtlich geschützte Werk was auf dem Foto zu sehen ist. Denn auch Gebäude sind häufig urheberrechtlich geschützt. Das ist für Städteaufnahmen eigentlich vollkommen unmöglich. Eine kommerzielle Nutzung findet selbst dann statt, wenn man die Bilder nur auf Facebook hoch lädt. Denn mit dem zustimmen der Facebook AGBs, stimmt man einer kommerziellen Nutzung der Fotos seitens Facebook zu.

Wir unterschreiben selten irgend welche Petitionen, da es gerade in den letzten Jahren für jede Kleinigkeit irgend eine Petition gibt. Wenn aber die Freiheit der Fotografie in Gefahr ist, dann sollte man dies wenn möglich verhindern oder zumindest dafür sorgen, dass das EU Parlament merkt, das diese Entscheidung fatal wäre. Wenn ihr die Petition ebenfalls unterschreiben wollt, dann geht es hier entlang. smile

Mehr zum Thema:

Pin It on Pinterest

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der DDpix-Seiten und Services erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen