In den vergangenen Tagen war das Wetter ja sehr wechselhaft. Am Donnerstag Abend klarte der Himmel dann zum Glück wieder auf und die Sonne kam zum Vorschein. Auf dem Heimweg fiel uns dann die sehr klare Luft über Dresden auf. Schnell kam uns die Idee, dass wir doch mal wieder den Mondaufgang fotografieren könnten. Mit Hilfe einer Handy App checkten wir die aktuellen Mondaufgangszeiten und freuten uns, als diese für den Mondaufgang in Dresden eine Zeit von 21:37 Uhr anzeigte. Weiterhin sollte der Mond an diesem Abend eine Ausleuchtung von über 99% haben. Dies würde bedeuten, dass am Himmel ein fast vollständiger Vollmond zu sehen wäre.

Die Zeit passte also schon mal perfekt und auch die Mondphase ließ uns hoffen, an diesem Abend ein schönes Foto inkl. Erdtrabant zu fotografieren. Doch für solch ein Foto mussten wir noch einen geeigneten Fotostandpunkt finden. Die App zeigte uns ebenfalls die Richtung wo der Mond aufgehen sollte. Mit Hilfe dieser Daten fanden wir nach einer Weile des Suchens den Bismarckturm in Cossebaude. Nun musste es allerdings sehr schnell gehen, denn wir hatten nur noch eine knappe Stunde Zeit bis der Mond am Horizont auftauchen sollte. Flink packten wir unsere Sachen und machten uns auf den Weg nach Cossebaude. Am Bismarckturm angekommen, stellten wir unser Stativ auf und wählten die passenden Einstellungen an der Kamera. Nach einigen Minuten des Wartens war es dann soweit und ein blutroter Vollmond tauchte langsam am Horizont über Dresden auf. Wie von uns erhofft (bzw. von der App berechnet) ging der Mond direkt über der Dresdner Innenstadt auf.

00280

Foto jetzt im Bildershop kaufen. Zum Beispiel als 120cm x 80cm Leinwand.

Durch die Entfernung zur Innenstadt (ca. 9,5km Luftlinie) und der gewählten Brennweite von 400mm, erzielten wir diesen Effekt des großen Mondes. Er ist unter dem Begriff „Mondtäuschung“ bekannt und beschreibt das Phänomen, eines anscheinend größeren Mondes in Horizontnähe. Die große Brennweite verstärkte nun dieses Phänomen. Der leichte Dunst am Horizont, welcher trotz der extrem klaren Luft zu sehen war, sorgte dann noch für die rote Färbung. Deutlich sind auch die unterschiedlichen Luftschichten der Atmosphäre zu sehen, welche dafür sorgten, dass der eigentlich runde Mond einige Beulen und Dellen bekam. Um die Stadt ausreichend hell zu bekommen, mussten wir 30 Sekunden belichten. Dies hatte allerdings den Nachteil, dass der Mond während der Belichtungszeit ein ganzes Stück weiter am Himmel entlang gezogen ist. Das Resultat war eine überstrahlte helle Scheibe was man auf dem Originalfoto im unteren EXIF Kasten sehr gut erkennen kann. Aus diesem Grund machten wir anschließend eine weitere Aufnahme des Mondes mit kürzerer Belichtungszeit um diese später am Rechner über den überstrahlten Mond der ersten Aufnahme zu legen.

Hier findest du noch eine detaillierte Erklärung wie dieser große Mond zustande kommt.

  • geographischer Breitengrad des Standpunktes: 51° 5’4.49″N
  • geographischer Längengrad des Standpunktes: 13°37’7.56″E
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 203 Meter
  • Datum zum Zeitpunkt der Aufnahme: 17.04.204
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt der Aufnahme: 21:41 Uhr
  • Fotostandpunkt auf Google Maps anzeigen
  • Erreichbarkeit des Fotostandpunktes: Mittel (Auto empfohlen)
Hast du Interesse an diesem Foto?

  • Bildnummer: 00280 (Bei Fragen bitte stets angeben)
  • Möchtest du das Foto kommerziell bzw. digital Nutzen? Hier kannst du uns über das Kontaktformular anschreiben.

Das Foto ist im Shop verfügbar: Direktlink

Im Shop hast du die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Medien auszuwählen. Unter anderem kannst du dieses Bild zum Beispiel auf einer echten Leinwand, als Alu-Dibond Board, Poster oder auf echtem FineArt Papier kaufen. Hast du Fragen zur Bestellung, dann kannst du uns gern über das Kontaktformular anschreiben. Vielen Dank für das Interesse an unseren Bildern.

00280-org

Was wurde an diesem Foto bearbeitet? Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Anpassung des Weißabgleiches im RAW Converter
  • Anpassung Helligkeit & Kontrast im RAW Converter
  • Optimierung der Farben mittels Color Efex Pro 4
  • Beseitigung des überstrahlten Mondes mittels Einzelaufnahme
  • Hinzufügen einer leichten Vignettierung
  • Entfernung Sensorstaub
  • Entzerrung/Objektivkorrektur

Pin It on Pinterest

ddpix.de setzt Cookies für eine verbesserte Benutzerführung und zur Reichweitenmessung ein. Wenn du die Webseite nutzt, erklärst du dich damit einverstanden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen