50mm f/1.8 II Festbrennweite

1. Apr. 2011 | Blog | 6 Kommentare

Lesezeit ca. 4 Minuten

Nun ist es so weit. Nachdem wir uns vor einigen Wochen von Kenny eine 50mm Festbrennweite geliehen hatten um dessen Eigenschaften und Funktion zu testen und gleichzeitig die ersten Portraitfotos zu machen, haben wir vor wenigen Tagen den Amazon Einkaufswagen gefüllt und uns ebenfalls ein Canon EF 50mm f/1.8 Typ II zugelegt. Da uns schon vorher bekannt war das Festbrennweiten im Gegensatz zu Zoomobjektiven eine besser Abbildungsqualität erreichen, haben wir schon oft mit dem Gedanken gespielt uns ein solches Objektiv zu kaufen. Wir wussten eigentlich nur nicht richtig wann und wo wir dieses Objektiv mal einsetzen werden da die 50mm Brennweite meistens in der Modell,- sowie Portraitfotografie eingesetzt werden und dieses Themengebiet komplettes Neuland für uns ist.

Nachdem wir dann einen Kurzurlaub bei unser besten Freundin machten und bei dieser Gelegenheit gleich die ersten Fotos im Bereich der Modellfotografie probieren wollten, liehen wir uns vorerst eine 50mm Festbrennweite von Kenny aus. Nachdem wir die ersten Fotos mit diesem Objektiv gemacht hatten erkannten wir die Vorteile einer Festbrennweite schnell und das sich das Themengebiet nicht nur auf Portraitfotografie beschränken muss.

Da nun unsere Neugier geweckt war und uns viele neue Ideen einfielen wo ein solches Objektiv Anwendung finden könnte, schauten wir im Internet mit welchen Anschaffungskosten wir rechnen mussten. Als es dann bei Amazon das Canon EF 50mm f/1.8 Typ II für nur 105 Euro zu kaufen gab stand die Entscheidung fest, wir wollten so ein Teil haben.

Für unsere Zwecke ist dieses Objektiv auf jeden Fall ausreichend. Bildqualität und Verarbeitung sind trotz des Kunststoffgehäuse sehr gut. Für diesen Preis gibt es wohl kaum eine bessere Festbrennweite.

Im Vergleich zu unserem Standard Objektiv, dem Canon EFS 17-85mm F4-5.6 IS USM stellt man schon eine Steigerung in der Bildschärfe fest. Das soll aber nicht heißen das das 17-85er schlecht ist. Auch mit diesem Objektiv sind wir sehr zufrieden und 95% unserer Bilder sind damit entstanden.

Neben der besseren Abbildungsqualität trugen die gute Lichtstärke und die weit zu öffnende Blende zu der Kaufentscheidung bei. Wir werden versuchen das Objektiv für alle Themengebiete zu nutzen wobei es in der Landschafts-, Architektur-, und Nachtfotografie die meiste Anwendung finden wird.

Schon 2 Tage nach der Bestellung war das Objektiv da und wir konnten es natürlich kaum erwarten die ersten „Testaufnahmen“ bei Nacht zu machen. Kurzer Hand trafen wir uns mit Kim zum einige Tage vorher vereinbartem Fototermin um ihr ein paar kleine Tipps und Trick zum fotografieren zu geben und nebenbei unser neues Objektiv zu testen. Der von ihr mitgebrachte Aufsteckblitz sollte uns noch gute Dienste erweisen.

In einem kleinen und kurzem Nachtshooting schossen wir die ersten Nachtbilder von Kim mit gelungenem Bokeh und passender Tiefenunschärfe. Die Aufnahmen sind nicht 100%ig scharf aber für die ersten in dem Gebiet schon recht brauchbar. Mit dem Objektiv können wir viele neue Fotoideen im Bereich der Landschafts,- Nacht,- und Architekturfotografie umsetzen und uns auch in Zukunft vielleicht mal an das eine oder andere Model heran wagen. Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt auch wenn es mit 105 Euro ziemlich überschaubar bleibt.

Weitere Fotos mit dem 50mm werden natürlich demnächst folgen. Vielen lieben Dank an Kim fürs Model stehen. 🙂

 Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Solltet ihr über diesen Link etwas bestellen so bekommen wir eine kleine Provision. Aber ihr zahlt deswegen keinen Cent mehr.

6 Kommentare

  1. heut schreibe ich mal wieder hier im Blog.
    Es freut mich das etwas dazu beitragen konnte das ihr euch die 50mm gekauft habt. Die Bilder gefallen mir wirklcih gut, das habe ich zwar schon bei Facebook gesagt aber doppelt hält besser :).
    Als kleinen Tip für die perfekte schärfe
    http://www.traumflieger.de/desktop/fokusdetektor/fokusdetektor.php

    Wenn Ihr eure Kamera daran ausrichtet, sollte die Einstellung Objektiv abhängig sein. die schärfe würde ich auf jedenfall testen bzw etwas korrigieren. Daher kann auch die leichte Umschärfe bei euch kommen. Front- bzw Backfokus nennt sich das. So das war es von mir 🙂

    Antworten
  2. Cool Danke für den Hinweis. Werden wir demnächst gleich mal checken.

    Antworten
  3. Das 50mm 1.8II Objektiv läd auf jedenfall zum Experimentieren ein. Auch wenn das Objektiv “nur” aus Plastik gefertig wurde macht es einen guten Job.

    http://andreas-rabending.de/blog/artikel/16/

    Ich wünsch euch viel Spaß, mit eurem neuen Objektiv. Den werdet ihr mit Sicherheit haben. 😉

    Antworten
  4. Toller Bericht, hab in letzter Zeit auch oft überlegt mir ne 35er Festbrennweite zu holen. Muss mal in ein Geschäft gehen und die mal ausprobieren. Hab nämlich auch schon öfters gehört das vor allem für Landschafts- und Architekturfotografie kein Vorteil zum Zoom vorhanden ist… mal schauen 🙂

    Antworten
  5. Hallöle,
    wie schon auf Facebook mitgeteilt find ich eure Seite super. Leider oder naja bis jetzt bin ich erst hier und muss sagen, hab mir das Teil heute bestellt und bin froh, nichts negatives zu lesen. Da mein Geldbeutel momentan überschaubar ist dachte ich einen Versuch ist es Wert 😀 Habe soeben eure Tipps für die Nachtfotografie probiert, bissle üben muss ich aber noch. Macht weiter so echt tolle Seite.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Einkaufswagen