Basteibrücke

30. Jul. 2010 | Blog, Fotoberichte | 8 Kommentare

Lesezeit ca. 3 Minuten

Am Dienstag Abend bekamen wir von René eine Nachricht ob wir Lust hätten zum Sonnenaufgang in die Bastei zu fahren. Da wir Zeit und Lust hatten sagten wir sofort zu und so trafen wir uns bereits gegen 2:30Uhr mit René und einem seiner Kumpels um uns nach einem kurzen Tankstellenbesuch wo wir etwas Essen und Trinken besorgten auf den Weg in die Bastei zu machen. Bis zum Sonnenaufgang vertrieben wir uns die Zeit mit quatschen und rumknipsen. Ein weiterer Freund von René kam dann noch hinzu nachdem er erst einmal falscher Weise am Lilienstein wartete. 😀 Leider hatten wir etwas Pech mit dem Wetter und so hielt sich der Nebel eher zurück. Der in der Nacht noch klar erscheinende Himmel zog langsam mit Wolken zu sodass wir den eigentlichen Sonnenaufgang nicht sehen konnten. Naja… Man hat halt nicht immer Glück.

 
  • geographischer Breitengrad des Standpunktes: 50°57’46.31″N
  • geographischer Längengrad  des Standpunktes: 14° 4’22.90″E
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 245 Meter
  • Datum zum Zeitpunkt der Aufnahme: 30.07.2010
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt der Aufnahme: Keine Angabe
  • Fotostandpunkt auf Google Maps anzeigen
  • Erreichbarkeit des Fotostandpunktes: Mittel – Auto ist zu bevorzugen.
 
Hast du Interesse an diesem Foto?

  • Bildnummer: P0005 (Bei Fragen bitte stets angeben)
  • Panorama ist im Shop verfügbarDirektlink
  • Möchtest du das Foto kommerziell oder digital Nutzen? Hier kannst du uns über das Kontaktformular anschreiben. Zum Kontaktformular

Vielen Dank für das Interesse an unseren Bildern.

 

Die Verlinkungen der verwendeten Ausrüstungsgegenstände beziehen sich auf Affiliate-Links zu Amazon. Solltest du über einen solchen Link etwas bei Amazon bestellen so bekommen wir eine kleine Provision. Aber du zahlt deswegen keinen Cent mehr.

Eine Menge Zubehör für deinen Fotorucksack findest du bei Amazon – Foto!

8 Kommentare

  1. Sehr schönes Panorama…echt gut gemacht….und ich hab uns alle drei gefunden 😉 war ja aber auch nich so schwer wenn man weiß wo man war…ich bin gespannt was sonntag so rumkommt…hab da nen interessantes neues objektiv….bis dahin und weiter so

    Antworten
  2. Ich schon wieder 🙂

    sagt mal, von welchem Standpunkt aus, habt ihr das Bild gemacht? Ein Teil der Aussicht ist doch nur mit zusätzlichen Eintritt erreichbar, kommt man da Nachts ohne weiteres rein 🙂 ?.
    Ich war gestern (Samstag) mit meiner Freundin auf der Bastei und da habe ich euren Standpunkt versucht ausfindig zu machen aber das ist vor Ort dann doch nicht so einfach.

    Antworten
  3. Das ist ein Irrglaube. 🙂 Die Bastei ist komplett kostenlos. Zumindest Nachts 😀 Denn das Drehkreuz wo man durch muss dreht sich auch so. Man kann wenn man mag dahinter in einem Steinkrug eine Spende hinterlassen. Den Standpunkt den wir hatten findest Du recht einfach. Wenn Du vom Parkplatz zum Panorama Hotel läufst und immer gerade aus gehst kommst Du ja an so eine Plattform wo Du nach Rathen und auf die Elbe runter guckst. Wenn Du von dort dann zurück gehst und Dich aber rechts hälst gehen ein paar Treppen runter, diese einfach folgen und nach ein paar Metern geht es wieder hoch auf den Felsen wo wir standen. 🙂

    Antworten
  4. Nachtrag: Du darfst aber nicht über die Brücke, dann bist Du zu weit. Vor der Brücke geht ein Weg entlang der von der Elbe quasi wegführt. Der ist es dann…

    Antworten
  5. ahh na mal sehen wenn ich mal Zeit habe werde ich mal wieder dahin fahren. Für den extra Rundgang haben wir noch mal eine kleine Summer (1,50€ pro Person) bezahlt. Ganz ungefährlich ist das ganze Nacht aber auch nicht oder? Ich mein der einzige Vorteil den man Nachts hat, ist das man nicht sieht wie weit es runter geht :).

    Antworten
  6. Jap es ist schon nicht ohne. Besonders wenn man abseits der Wanderwege läuft so wie wenn wir zu dem einen Standpunkt laufen wo wir schon paar mal von berichtet haben. Aber wir haben sehr helle Taschenlampen, da geht das schon. 🙂

    Antworten
  7. wirklich sehr schön !
    ich war dort auch mal mit einem kumpel krakseln, allerdings war ich damals noch kein fotograf … wird wohl zeit, dass ich dort nochmal für eine kleine fotosession hinfahre 🙂

    Antworten
  8. Ein paar kleinigkeiten hätte man zwar besser machen aber alles in allem recht gut gelungen!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Warenkorb