Endlich ist der Frühling da! Die Temperaturen steigen und die Sonne strahlt fröhlich vom Himmel. Damit beginnt auch wieder die Saison der Heißluftballons. Unsere Freunde von Ballon & Luftschiff Sachsen haben glücklicher Weise direkt an uns gedacht und fragten gestern nach, ob wir bei der ersten Luftschiff Fahrt in diesem Jahr dabei sein möchten. Keine Wolke war am Himmel zu sehen und das Thermometer zeigte angenehme 20°C an. Natürlich sagten wir sofort zu und trafen uns kurz nach unseren Feierabend am Ostragehege in Dresden. Kurze Zeut später bauten wir zusammen mit dem Team das Luftschiff auf.

Dabei wird die riesige Hülle auf dem Boden ausgebreitet und Anfangs mittels einem Lüfter mit Luft gefüllt. Sobald die Hülle ausreichend gefüllt ist kommen die 2 Propangasbrenner zum Einsatz. Sie feuern genau wie bei einem Heißluftballon in die Hülle und füllen diese somit mit heißer Luft. Wenn genügend heiße Luft in der Hülle ist, steigt diese langsam nach oben. Das Luftschiff füllt sich nun innerhalb von ca. 20 Minuten prall mit 3000 m² heißer Luft. Da heiße Luft bekanntlich nach oben steigt, hebt das 41 Meter lange und 14 Meter hohe Heißluft-Luftschiff früher oder später ab. Im Gegensatz zu einem Heißluftballon, welcher auf den Wind angewiesen ist und nicht steuern kann, kann das Luftschiff mittels eines Rotors und steuerbaren Heckrudern in der Luft gelenkt werden. So sind unvergessliche Fahrten über Dresden möglich.

Nebenbei machten wir eine Zeitrafferaufnahme die den Aufbau des Luftschiffs anschaulich zeigt. Der Wind war gestern sehr böig und wechselte oft die Richtung. Dass ist auch auf dem Video deutlich zu sehen. Nachdem alles aufgebaut war, ging es dann in die Luft. Unsere Fahrt mit dem Luftschiff führte uns über die Dresdner Frauenkirche. Wir machten ein Fotos, was wir so in diesem Stil schon einmal gemacht haben. Doch gestern gefiel uns die Stimmung noch mehr sodass wir gern noch einmal das selbe Motiv fotografierten.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?