Und schon ist ein Wochenende wieder zu Ende. Wir nutzten das schöne Wetter der vergangenen Tage um die dicke Salzkruste von unserem Auto zu waschen. Danach machten wir uns mit Kim, einer guten Freundin auf den Weg zum Dresdner Elbufer um von dort die neue Stadtbeleuchtung fotografisch etwas festzuhalten. In den vergangenen Wochen änderten sich kleinere Details im Stadtbild. Denn nach und nach wird ein einheitliches Lichtkonzept für die Silhouette von Dresden umgesetzt. Einige Änderungen sieht man bereits auf dem Foto was am Wochenende entstand.

Die Dresdner Hofkirche wird nun mit einem spürbar wärmeren Licht angestrahlt. Das komische unpassende Grün gehört somit der Vergangenheit an. Die ganze Silhouette ist nun in einem einheitlichen warmen Farbton. Die Helligkeit der einzelnen Lichtquellen wird vermutlich auch noch angepasst denn die Kunstakademie ist noch immer viel zu hell angestrahlt. Dies wird auf dem Foto nicht so sehr deutlich da wir das helle Licht bis jetzt in der Bildbearbeitung immer in den Griff bekommen haben.

Am Abend trafen wir uns jedoch noch einmal spontan um die klare Nacht noch etwas zu nutzen um ein weiteres Sternenspurenbild zu versuchen. So ging es gegen 0 Uhr nach Rockau auf einen Aussichtspunkt von dem wir einen traumhaften Blick über Dresden hatten. Leider lag ein dicker dunst über der Stadt und so rückten wir die Stadtlichter aus unserem Bildausschnitt raus. Dafür kam nun der Dresdner Fernsehturm in den Fokus und so entstand nach 75 Minuten Belichtungszeit ein weiteres Sternenspurenbild in unserer Sammlung. durch die „Lichtverschmutzung“ am Himmel und dem Fernsehturm mit seinen blinkenden Lämpchen entschlossen wir uns jedes der 25 Einzelbilder nur 3 Minuten zu belichten. So bekamen wir einen guten Kompromiss zwischen den Sternen am Himmel und Beleuchtung in der Umgebung hin. Während die Kamera einsam und verlassen auf dem gefrorenen Acker fleißig ihre Aufgabe erledigte machten wir es uns im an der Aussichtsplattform geparkten Auto gemütlich.

 
  • geographischer Breitengrad des Standpunktes: 51° 1’35.52″ N
  • geographischer Längengrad  des Standpunktes: 13°51’48.48″ E
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 257 Meter
  • Datum zum Zeitpunkt der Aufnahme: Keine Angabe
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt der Aufnahme: Keine Angabe
  • Fotostandpunkt auf Google Maps anzeigen
  • Erreichbarkeit des Fotostandpunktes: Leicht – Auto ist zu bevorzugen
 
Hast du Interesse an diesem Foto?

  • Bildnummer: 00149 (Bei Fragen bitte stets angeben)
  • Foto ist im Shop verfügbarDirektlink
  • Möchtest du das Foto kommerziell oder digital Nutzen? Hier kannst du uns über das Kontaktformular anschreiben. Zum Kontaktformular

Vielen Dank für das Interesse an unseren Bildern.

 

Die Verlinkungen der verwendeten Ausrüstungsgegenstände beziehen sich auf Affiliate-Links zu Amazon. Solltest du über einen solchen Link etwas bei Amazon bestellen so bekommen wir eine kleine Provision. Aber du zahlt deswegen keinen Cent mehr.

Eine Menge Zubehör für deinen Fotorucksack findest du bei Amazon – Foto!

 

Das unten zu sehende Foto entstand vor dem Sternenspurenbild um mal die Situation vor Ort zu zeigen. Es ist also als ein „Hinter den Kulissen“ Bild zu verstehen. Rechts sieht man unser parkendes Auto und links die Stadt Dresden, genauer gesagt den Stadtteil Leuben.

Pin It on Pinterest

ddpix.de setzt Cookies für eine verbesserte Benutzerführung und zur Reichweitenmessung ein. Wenn du die Webseite nutzt, erklärst du dich damit einverstanden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen