Am vergangenem Freitag war es endlich mal wieder soweit. Wir bekamen die Gelegenheit, mal wieder an Bord eines Heißluftballons von Ballon & Luftschiff Sachsen zu steigen. Die erste Ballonfahrt in diesem Jahr! Diesmal war eine Fahrt in der Sächsischen Schweiz geplant. Damit der Ballon rechtzeitig zum Sonnenaufgang abheben konnte, trafen wir uns mit dem Team schon um 4:30 Uhr an der Hocksteinschänke, einem gemütlichen Gasthaus in der Sächsischen Schweiz. Der Wecker klingelte uns daher bereits um 3 Uhr morgens aus dem Bett. Wir schnappten die bereits gepackten Sachen und machten uns auf den Weg in die Sächsische Schweiz.

Vom Treffpunkt ging es dann mit allen Fahrgästen sowie dem Team zum geplanten Startpunkt im beschaulichen Krippen nahe der Deutsch-Tschechischen Grenze. Die ersten Vögel zwitscherten ihre Melodien in die noch sonst stille Landschaft als wir den Ballon kurz nach Sonnenaufgang aufbauten. Das Wetter war herrlich und die aufgehende Sonne sorgte für tolle Farben im nur mit wenigen Wölkchen bedeckten Himmel. Eine perfekte Ballonfahrt konnte starten!

Als die beiden Brenner fauchend die Luft in der Ballonhülle ausreichend erwärmt hatten hoben wir leise vom Boden ab. In den tieferen Luftschichten war der Wind sehr schwach sodass wir den Startplatz nur langsam verließen. Weiter oben herrschte dann aber ein schnelleres Lüftchen und kurz darauf steuerte der Ballon in Richtung Westen, perfekt für schöne Fotos der Sächsischen Schweiz. Mit unserem 200mm Objektiv nahmen wir einige Impressionen der wunderschönen Landschaft auf. Wie so oft, war nur einer an Bord des Ballons, der andere verfolgte ihn am Boden um ein paar schöne Impressionen von unten aus einzufangen.

Minute für Minute trieb der Wind den Ballon immer näher an den Lilienstein und die Festung Königstein heran. Das Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM war schnell zu viel des Guten, also wechselten wir im Korb die Objektive und schraubten das  Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv vor die Kamera. Die Brennweite war nun perfekt für eine Vorbeifahrt an der Festung Königstein.

Als wir die Festung passiert hatten, machten wir dieses Foto. Die Lichtstimmung der aufgehenden Sonne und die vor uns liegende Festung machten das Foto einfach perfekt. Mittig am Horizont streckte sich der 722,8 Meter hohe “Hohe Schneeberg”, welcher übrigens bereits auf Tschechischer Seite liegt in den Himmel. Er ist der höchste Berg des Elbsandsteingebirges. Links im Bild ist der Pfaffenstein mit seinen 436,6 Metern Höhe zu sehen. Die wie ein Hügel anmutende Erhebung direkt hinter der Festung trägt den Namen Quirl und ist 349,6 Meter über HN hoch. Da wir nicht so viel Ahnung von den einzelnen Bergen der Sächsischen Schweiz haben, griffen wir hierbei auf das Wissen von Rico zu. Er betreibt die Facebook Seite Elbsandsteinbilder und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schönheit dieser atemberaubenden Landschaft fotografisch festzuhalten.

Der Blick auf eines der größten Bergfestungen Europas war einfach eindrucksvoll. Scherbenfunde haben ergeben, dass das 9,5 Hektar große Felsplateau bereits  in der Bronzezeit 1100 vor Christi besiedelt war. Die Festung erhebt sich 240 Meter über die Elbe und besitzt im Zentrum den zweit tiefsten Brugbrunnen Europas. Er reicht unglaubliche 152,5 Meter in die Tiefe. Wenn du mal in der Nähe bist, gehört ein Besuch der Festung Königstein auf jeden Fall ins Pflichtprogramm. Sie ist nur knapp 40 Autominuten von Dresden entfernt.

Die Ballonfahrt führte dann noch über die kleinen Örtchen Thürmsdorf sowie Struppen. Danach suchte der erfahrene Pilot eine geeignete Landestelle. Schlussendlich setzte er den Ballon punktgenau auf einem Weg ab sodass es für den Verfolger ein leichtes war, diesen zu erreichen. Eine mal wieder eindrucksvolle und spannende Ballonfahrt ging zu Ende. Vielen Dank an das gesamte Team von Ballon & Luftschiff Sachsen das wir wieder ein Teil davon sein durften!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?