Palais

19. Okt. 2013 | Blog, Fotoberichte | 2 Kommentare

Lesezeit ca. 4 Minuten

Der Herbst war bisher eher grau und nass und es gab bis jetzt nur wenige schöne Tage. Dieses Wochenende soll aber laut Wettervorhersage mit Temperaturen von bis zu 20 Grad und strahlend blauem Himmel dem goldenen Oktober alle Ehre machen. Ein guter Grund, mal wieder früh los zu ziehen und die Herbstfarben zum Sonnenaufgang festzuhalten. Wir hatten uns ein Motiv vom Palais im Großen Garten ausgemalt, da die Sonne etwas links davon aufgehen sollte. Der Wecker klingelnde also pünktlich um 6:30Uhr und draußen war es noch dunkel. Wie wir am Abend davor schon erkennen konnten war der Himmel eher grau, was am Nebel lag, der aus der Sächsischen Schweiz nach Dresden rein schwappte.

Wir hofften also dass der Nebel in Dresden verschwunden ist, oder zumindest die aufgehende Sonne diesen schön in Szene setzt.  Am Großen Garten angekommen machten wir uns bei  3 Grad Außentemperatur auf den Weg zum Palais und mussten leider feststellen dass die Statur davor von einer hässlichen Holzvertafelung eingepackt war. Ein Herbstmotiv mit dem Palais von vorn fiel damit schon mal aus. Ein paar Meter weiter fiel uns dann dieser knallrote Baum auf. Irgend wie war das auch der einzige Baum in der Nähe der schon richtig bunt war, alle anderen waren noch ziemlich gut begrünt.

Die Zweige des Baumes hingen relativ flach und ermöglichten es uns die Kamera mitten in die Verästelungen zu stellen und somit durch die Blätter hindurch zu schauen. Ähnlich wie bei unserem Kirschblüttenbild im Frühling stand die Kamera quasi mitten im Baum. Nun hieß es nur noch abwarten bis die Sonne am Palais vorbei lunscht. Nach wenigen Minuten war es dann soweit. Genau wie gewünscht erschien die Sonne rechts vom Palais und leuchtete durch den daneben stehenden Baum. Durch den vorher weggezogenen Nebel war der Himmel jedoch recht diffus, weshalb das Streulicht der Sonne ziemlich grell war. Trotzdem gelang ein schönes Herbstbild mit knalligen Herbstfarben in voller Pracht.

00269

  • geographischer Breitengrad des Standpunktes: 51° 2’16.74″N
  • geographischer Längengrad  des Standpunktes: 13°45’38.71″E
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 116 Meter
  • Datum zum Zeitpunkt der Aufnahme: 19.10.2013
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt der Aufnahme: 07:50 Uhr
  • Fotostandpunkt auf Google Maps anzeigen
  • Erreichbarkeit des Fotostandpunktes: leicht
 
Hast du Interesse an diesem Foto?

  • Bildnummer: 00269 (Bei Fragen bitte stets angeben)
  • Möchtest du das Foto kommerziell bzw. digital Nutzen? Hier kannst du uns über das Kontaktformular anschreiben.

Das Foto ist noch nicht im Shop verfügbar

Im Shop hast du die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Medien auszuwählen. Unter anderem kannst du dieses Bild zum Beispiel auf einer echten Leinwand, als Alu-Dibond Board, Poster oder auf echtem FineArt Papier kaufen. Hast du Fragen zur Bestellung, dann kannst du uns gern über das Kontaktformular anschreiben. Vielen Dank für das Interesse an unseren Bildern. 

00269-org

2 Kommentare

  1. Die unbearbeitete Version gefällt mir deutlich besser!

    Antworten
  2. Mir ebenfalls. Wobei es hier ja ein nicht allzu großer Unterschied ist. Sieht mir wieder nach starkem Klarheitsregler aus, der kommt ja praktisch bei jedem Bild zum Einsatz.

    Vielleicht guckt ihr euch die Fotos irgendwann nochmal etwas nüchterner an. Im Moment, wo man an dem Regler dreht, sieht’s erstmal toll und “wow” aus. Ich finde aber, man wird ziemlich schnell blind dafür und dreht nur aus Gewohnheit den Regler hoch.
    Meint ihr, die Originalfotos kommen weniger toll an? Bearbeitung ist doch kein Muss und schießt hier öfters über’s Ziel hinaus (nur meine Meinung). Es sind doch offensichtlich keine Originalfotos hier zu sehen, die durch eine Bearbeitung “gerettet” werden müssen.

    Viele Grüße

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Warenkorb