Wenn es Störungen im Magnetfeld der Sonne gibt, dann stößt diese oftmals riesige Mengen ihres Plasmas aus. Sollte eine solchen Sonneneruption auf der Erde zugewandten Seite stattfinden, rasen die geladenen Teilchen auf unseren Planeten zu. Unser Erdmagnetfeld fängt diese Teilchen auf und leitet sie an die magnetischen Pole im Norden und Süden. Dort treffen die Teilchen auf die Atmosphäre und regen die Luftmoleküle zum Leuchten an. Die Folge sind spektakuläre Leuchterscheinungen am Himmel – die Polarlichter. Wenn die Sonnenstürme besonders schwer sind, können wir sogar in Deutschland in klaren Nächten die Polarlichter erkennen. 

In den nächsten Tagen soll dies der Fall sein. Die Wetterprognosen sehen sehr gut aus und es soll Deutschlandweit sehr klare Nächte geben. Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA berichtet, zeigt uns die Sonne in dieser Zeit ihr besonders stürmisches Gesicht. Die besonders aktive Seite der Sonne dreht sich in Richtung Erde. Die tobenden Eruptionen schleudern gewaltige Mengen energiereicher Teilchen in Richtung Erde. Diese Teilchen verursachen Polarlichter, welche sogar in Deutschland zu beobachten sein können.

Also schnappt euch die Kamera und legt los. Denn so ein Naturschauspiel gibt es nicht alle Tage zu sehen. :) Hier gibt es noch einige Fotos von vergangenen Polarlichtern in unser Region.

 

Pin It on Pinterest

ddpix.de setzt Cookies für eine verbesserte Benutzerführung und zur Reichweitenmessung ein. Wenn du die Webseite nutzt, erklärst du dich damit einverstanden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen