Im Verlaufe des gestrigen Tages gab der Deutsche Wetterdienst für den Abend des 22.07 eine Unwetterwarnung vor Extremen Gewittern und Niederschlägen heraus. Um kein Gewitter zu verpassen, packten wir vorsichtshalber unsere Kameras ein als wir uns mit Freunden in der Dresdner Neustadt trafen. Hierbei ging unser Blick immer und immer wieder auf die Wetterkarten. Im Westen Deutschlands bauten sich bereits am frühen Abend einige Unwetterzellen auf. Einige davon trafen gegen 22 Uhr auf die sächsische Landeshauptstadt. Flink saßen wir im Auto und waren auf dem Weg zum Theaterplatz.

Als wir das Auto geparkt hatten, mussten wir uns erst einmal einen trockenen Unterstand suchen. Denn die Sturmfront hatte uns bereits erreicht und ein sehr starker Niederschlag setzte ein. Die Kameras, welche bereits auf Stativen auf ihren Einsatz warteten, waren schnell durch den Wind  und den aufbrausenden Regen nass. Als der Niederschlag dann nachließ, positionierten wir zwei uns an unterschiedlichen Stellen um das Gewitter aus verschiedenen Perspektiven fotografisch festzuhalten.

00323

Die größte Zelle verfehlte Dresden nur knapp und zog in einigen Kilometern Entfernung an uns vorbei. Die meisten Blitze konnten wir daher bei nur wenig Regen und Wind aus sicherer Entfernung bewundern. Viele davon waren aber leider nur als Wolkenblitze zu sehen, welche den Erdboden nicht berühren und oftmals nur als aufleuchten in den Wolken sichtbar sind. Heute gibt es unsere Ausbeute vom Gewitter in der Nacht vom 22 auf den 23 Juli.

00325

00324

Pin It on Pinterest

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der DDpix-Seiten und Services erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen