Sternschnuppennacht im Dez.

12. Dez. 2011 | Blog | 3 Kommentare


Lesezeit ca. 2 Minuten

In diesem Monat könnt ihr euch so einige Wünsche erfüllen, denn es gibt gleich 2 Sternschnuppennächte zu bestaunen. Bereits seit dem 7. Dezember fallen die Geminiden vom Firmament und sorgen für freudige Gesichter. Auch wir konnten zufällig schon einige Sternschnuppen am Himmel bestaunen. Der Meteorstrom, der sich über den gesamten Himmel erstreckt, hält noch bis zum 17. Dezember an und erreicht sein Maximum am 14. Dezember. Dann könnt ihr bei hoffentlich klarem Himmel bis zu 140 Meteore pro Stunde am Himmel sehen. Besonders eindrucksvoll an den Geminiden sind die typischerweise sehr hellen gelb/weiß leuchtende Meteore, welche häufig vorkommen.

Das Wetter für den kommenden Mittwoch sieht nicht gerade vielversprechend aus. Allerdings soll es nicht vollkommen bedeckt sein. Vielleicht sieht man einige Sternschnuppen durch kleinere Wolkenlöcher.

Sollte das Wetter am Mittwoch wie die letzten Male wieder nicht mitspielen, gibt es kurz vor Heiligabend am 23. Dezember eine zweite Chance. Denn an diesem Abend erreichen die Ursiden ihr Maximum. Sie erstrecken sich über einen Zeitraum vom 17. bis zum 26. Dezember. Leider sind die maximal möglichen Meteore bei den Ursiden ziemlich gering. Nur ca. 10 Stück sind pro Stunde zu beobachten.

Auf der Startseite von DDpix werdet ihr wie immer am jeweiligen Tage des erreichten Maximums einen Hinweis sehen.


3 Kommentare

  1. Danke für den Tipp! Mal sehen, was sich machen lässt!

    Antworten
  2. Ich war die Nacht draußen und habe den immer wieder aufreißenden Himmel genutzt. Es sieht gut aus, dass ich auch Sternschnuppen erwischt habe.

    Danke für den Tipp und Hinweis.

    Antworten
  3. In der nacht zum 15.12. schau ich in die sterne und seh zigg sternschnuppen. Eine schöner wie die andere.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Warenkorb